KDFB

Das Programm für das erste Halbjahr 2022

Der Katholische Deutsche Frauenbund Diözesanverband Berlin e.V. (KDFB Berlin) nimmt mit seinen Veranstaltungen gesellschaftspolitische, theologische und kirchliche Themen in den Blick. Dabei bietet er immer insbesondere Frauen ein Podium.

Das aktuelle Programm können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen. Gerne schicken wir es Ihnen auch zu. Bitte informieren Sie uns per E-Mail info[at]kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030/321 50 21.

Januar 2022

ENTFÄLLT // Do, 20. Januar 2022, 19.00 Uhr // "Herz ist Trumpf": Wie zeitgemäß ist Barmherzigkeit?

Foto: Unsplash

Die Veranstaltung wird coronabedingt verschoben. Ein neuer Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

„Herz ist Trumpf“, so heißt es im Kartenspiel. Mit dieser Ansage wollen wir uns dem Begriff „Barmherzigkeit“ nähern. Was bedeutet „barmherzig“ für mich? Wo erlebe ich die Kirche, unsere Gemeinde barmherzig? Wie beschreibt die Bibel Barmherzigkeit? Von der Kirchenlehrerin Thérèse von Lisieux gibt es das Zitat: „Ich erwarte von Gottes Gerechtigkeit so viel wie von seiner Barmherzigkeit“ – wie geht das zusammen? Was kann Barmherzigkeit uns heute noch sagen?

  • Mit Christiane Krost, stv. Vorsitzende des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Februar 2022

Di, 08. Februar 2022, 19.00 Uhr // "Politisches Gespräch" mit Prof'in Barbara John // Altersdiskrimierung: Die Täter*innen von heute sind die Opfer von morgen

Foto: Unsplash

Galten ältere Menschen früher als erfahren und gar weise, scheint das Bild vom Alter heute vorrangig vom Blick auf Defizite bestimmt. Ein höheres Alter wirkt sich negativ bei der Jobsuche, bei Kreditanfragen und Versicherungsabschlüssen aus. Ein realistisches Bild vom Alter käme allen zugute, schließlich kann jede*r, der*die älter wird, von Diskriminierung betroffen sein. Doch wie kann man Altersbilder ändern?

  • Mit Prof’in Barbara John, Vorsitzende des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg oder digital auf „Zoom“
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

März 2022

Do, 10. März 2022, 18.00 Uhr // Podium zum Weltfrauentag // Umkämpft und bedroht: Frauenrechte in Afghanistan

Foto: Unsplash

Seit der Machtübernahme durch die Taliban sind afghanische Frauen und Mädchen stark in ihren Rechten eingeschränkt. Wie erleben sie die aktuelle Situation? Welche Hilfsprojekte für Frauen gibt es zurzeit – und wie muss die Hilfe weitergehen? Welche Perspektiven gibt es für die Frauen in Afghanistan? Ein Podiumsgespräch von MISEREOR, KDFB und KDFB Berlin.

 

Di 22. März 2022, 19.00 Uhr // Kneipenabend für junge Frauen* // Tief Luft holen, selbstsicher sein: Körpersprache besser nutzen

Foto: Unsplash

Wie nehme ich mehr Raum ein? Wie demonstriere ich Selbstbewusstsein, auch in Männerrunden? Was die Körpersprache ausmacht und wie wir sie nutzen können, zeigt Regina Sattelmayer, Diplom-Pädagogin, Atemlehrerin AFA und Coach. Ein Kneipenabend für junge Frauen* mit Workshop-Charakter.

  • Mit Regina Sattelmayer, Rotkreuz-Institut Berufsbildungswerk Berlin, Dipl.-Pädagogin, Atemlehrerin AFA und Coach
  • Die Veranstaltung findet digital auf „Zoom“ statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink.
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

April 2022

Do, 07. April 2022, 19.00 Uhr // Digitales KDFB-Gespräch: Quo vadis, Synodaler Weg – quo vadis, Kirche?

Foto: KDFB Berlin

Priester müssen nicht mehr zölibatär leben, Frauen sollen Priesterinnen werden können: Die dritte Vollversammlung des „Synodalen Wegs“ im Februar in Frankfurt gibt Anlass zur Hoffnung, dass kirchliche Reformen vorangehen. Erstmals wurden konkrete Beschlüsse gefasst, die Reformbefürworter*innen scheinen klar in der Mehrheit. Was wurde jetzt auf den Weg gebracht, wie geht es weiter beim Dialog, der voraussichtlich Anfang 2023 enden wird – und was kommt danach?

  • Mit Wolfgang Klose, ZdK-Vizepräsident, Mitglied der Synodalversammlung und Vorsitzender des Sachausschusses „Synodaler Weg“ im Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin
  • Die Veranstaltung findet digital auf „Zoom“ statt. Nach der Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink.
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Mai 2022

Di, 17. Mai 2022, 19.00 Uhr // "Politisches Gespräch" mit Prof’in Barbara John // Beichte: Sakrament auf dem Prüfstand

Foto: Unsplash

Ob Beichtstuhl, Beichtzimmer oder Beichtnische: Vielerorts warten die Seelsorger vergeblich auf Beichtwillige. Nicht länger treibt die Furcht vor dem „Höllenfeuer“ wöchentlich zur Bekennung von Sünden. Wozu noch festhalten am Sakrament aus dem 13. Jahrhundert? Soll das Beichtgeheimnis –oder die Beichte selbst – abgeschafft werden?

  • Mit Prof’in Barbara John, Vorsitzende des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Sa, 21. Mai 2022, 11-13 Uhr // "Kieztour mit Herz" // Schlagabtausch: Wege aus der häuslichen Gewalt

Foto: Pixabay

Jede dritte Frau in Deutschland erfährt mindestens einmal in ihrem Leben Gewalt. Betroffen sind häufig auch Kinder. Frauenhäuser, Beratungsstellen, Präventionsprogramme: An wen können sich Frauen im Ernstfall wenden? Wo finden sie Schutz? Und wie lässt sich Gewalt verhindern, bevor sie entsteht? Einblicke geben Betroffene und Fachleute.

  • Kooperationspartner: Caritasverband für das Erzbistum Berlin/Caritas im Pastoralen Raum, Citypastoral im Erzbistum Berlin
  • Kosten: 5 Euro
  • Anmeldung und weitere Infos in Kürze unter www.erzbistumberlin.de/kieztouren oder unter Tel. 030-666 33 1266

Juni 2022

Di, 14. Juni 2022, 19.00 Uhr // Kneipengespräch für junge Menschen // Katholisch und queer?

Foto: Unsplash

Kirche lebt Vielfalt – heißt es. Für viele queere Menschen allerdings ist die Kirche Quell tiefe Enttäuschungen und Verletzungen. Ihnen bleibt oft nur die Wahl zwischen Austritt und Aktivismus. Wie kann es gelingen, trotzdem Zuspruch im Glauben zu finden? Wo finden sich safe spaces, Gleichgesinnte und Ansprechpersonen für queere Christ*innen? Und was können katholische Gemeinden und Verbände tun, um queer-positive Orte zu werden?

  • Mit Mara Klein, Mitglied im Synodalforum „Leben in gelingenden Beziehungen“ und Lehramtsstudent*in für Englisch und Katholische Religion
  • Cafe Milagro, Bergmannstraße 12, 10961 Berlin-Kreuzberg oder online auf „Zoom“
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Do, 23. Juni 2022, 19.00 Uhr // KDFB-Gespräch // Schwangere in Not: Wie kann die Kirche sie unterstützen?

Foto: Pixabay

Ungewollt Schwangere benötigen eine ihrer Lebensrealität entsprechende, professionelle, zugewandte, umfassende und ergebnisoffene Beratung. Welche Rolle nehmen Stellen ein, die auf Grundlage des christlichen Menschenbildes beraten? Dr. Katharina von Falkenhayn, Vorsitzende des Landesverbandes donum vitae Berlin-Brandenburg e.V, berichtet aus dem Alltag der drei Schwangerenberatungsstellen des Verbandes, von Hindernissen und Chancen einer Beratung nach einem christlich fundierten Leitbild und gibt eine Einschätzung zur aktuellen Gesetzeslage in punkto Schwangerschaftsabbrüche.

  • Mit Dr. Katharina von Falkenhayn, Vorsitzende des Landesverbandes donum vitae Berlin-Brandenburg e.V
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg oder digital auf „Zoom“
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Katholischer Deutscher Frauenbund
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Diözesanverband Berlin e.V.
Wundtstraße 40-44
14057 Berlin
Telefon: 030/301 027 22
Telefax: 030/326 51 47 
E-Mail: heike.neubrand[at]kdfb-berlin.de