KDFB

Neues Programm für das erste Halbjahr 2017

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) Berlin startet in das neue Jahr mit einem neuen Programm: Die Veranstaltungen des ersten Halbjahres 2017 sind – nunmehr versehen mit Fotos – auf einem Leporello zu finden, das sich ausklappen und beispielsweise an eine Pinnwand oder den Kühlschrank hängen lässt. Das Programm richtet sich mit seinen gesellschaftspolitischen und religiösen Themen an Frauen und Interessierte jeden Alters. Laden Sie sich das Programm herunter: hier

Gerne schicken wir Ihnen das Programm ab sofort auch zu. Bitte informieren Sie uns per E-Mail info[at]kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030/321 50 21. 

Februar 2017

DO, 16. Februar, 15-16 Uhr // Rundgang: Frauen in der Kirche - Heilige und Künstlerinnen

Foto: Hella De Santarossa

Mit Dr. Ira Oppermann, Kunsthistorikerin

DI, 21. Februar, 19 Uhr // "Regretting motherhood versus reinstes Mutterglück"

Foto: Pixabay

Mit Luzia Hömberg, Referentin für Krankenhausseelsorge und katholische Theologin

  • Ort: Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Kooperationspartner: Erzbischöfliches Ordinariat Berlin

März 2017

DO, 16. März, 19 Uhr // Kneipengespräch: Seelsorge hinter Gittern

Foto: Pixabay

Mit Stephanie Kersten, Gefängnisseelsorgerin in der JVA Moabit

  • für junge interessierte Frauen
  • Ort: Cafe Milagro, Bergmannstraße 12, 10961 Berlin
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de

SA, 18. März, 11-14 Uhr // "Kieztour mit Herz" anlässlich des Weltglückstags

Foto: deskript GmbH
  • Treffpunkt: Café Beispiellos, Wartenburgstraße 8, 10963 Berlin
  • Kosten: 5 Euro
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de
  • Kooperationspartner: Erzbistum Berlin, Caritasverband Berlin/Caritas „Rund um den Kirchturm“

DI, 21. März, 18.30 Uhr // "FrauenOrte in Berlin": Besuch bei der Beratungsstelle SOLWODI

Foto: Pixabay

"FrauenOrte" zeigen starke und interessante Frauen. SOLWODI ist die Abkürzung von "SOLidarity with WOmen in DIstress" (Solidarität mit Frauen in Not).

Mit Schwester Margit Forster, Vorstandsvorsitzende SOLWODI Berlin

  • Ort: Solwodi Berlin e. V., Kranoldstraße 24, 12051 Berlin-Neukölln
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de

April 2017

DI, 4. April, 19 Uhr // "Mit christlichem Profil: Verbände und Institutionen heute"

Foto: Walter Wetzler

Mit Prof. Dr. Ulrike Kostka, Diözesan-Caritasdirektorin

  • Ort: Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin
  • Eintritt frei
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel.: 030-321 50 21,
    E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de
  • Kooperationspartner: Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V.

DO, 20. April, 15.30-16.30 Uhr // Besuch der Schau "Der Luthereffekt"

Foto: Pixabay

Erstmals zeigt "Der Luthereffekt. 500 Jahre Protestantismus in der Welt" im Martin-Gropius-Bau die globale Vielfalt, Wirkungsgeschichte und die Konfliktpotenziale des Protestantismus zwischen den Kulturen.

  • Ort: Martin-Gropius-Bau, Niederkirchnerstraße 7, 10963 Berlin
  • Eintritt inklusive Führung: 17,50 Euro, KDFB-Mitglieder: 12 Euro
  • Anmeldung bis zum 14.4.2017 erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de

DI, 25. April, 18.00-20.30 Uhr // "Die 1000 Gesichter Mariens": Ein Blick auf Maria in Bibel und Kirchengeschichte

Foto: Pixabay

Mit Gabriele Kraatz, Referentin für Frauenseelsorge im Erzbistum Berlin

  • Ort: Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel.: 030-321 50 21,
    E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de
  • Kooperationspartner: Erzbischöfliches Ordinariat  Berlin – Referat für Frauenseelsorge

Mai 2017

DO, 18. Mai, 19 Uhr // Feminismus früher und heute: Auf der Suche nach Gemeinsamkeiten und einer neuen Streitkultur

Foto: Pixabay

Mit Isabell Merkle, Geschäftsführerin des Landesfrauenrates Berlin, und Claudia Hesse-Kresinszky, Diplom-Pädagogin
Moderation: Ursula Fehling, KDFB-Mitglied

Zu selten kommen feministisch engagierte Frauen unterschiedlichen Alters miteinander ins Gespräch. Was hat der Feminismus in den letzten Jahrzehnten erreicht? Gibt es auch heute gemeinsame Anliegen? Braucht es eine neue Streitkultur? Claudia Hesse-Kresinszky berichtet beim Podiumsgespräch im Foyer aus der Zeit, als das Private politisch war, Isabell Merkle gehört der Generation junger Feministinnen an.

  • Ort: Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel.: 030-321 50 21,
    E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de

 

 

Juni 2017

SA, 10. Juni // "Kieztour mit Herz" zum Thema "Faire Kleidung und Mode"

Foto: deskript GmbH
  • Uhrzeit, Stationen und Treffpunkt für den zweieinhalb- bis dreistündigen Spaziergang werden nach Anmeldung bekannt gegeben
  • Kosten: 5 Euro
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de
  • Kooperationspartner: Erzbistum Berlin, Caritasverband Berlin/Caritas „Rund um den Kirchturm“

DO, 22. Juni, 18.30 Uhr // "FrauenOrte in Berlin": Besuch bei Arbeiterkind.de

Katja Urbatsch. Foto: Nadine Wojcik

"FrauenOrte" zeigen starke und interessante Frauen. Die mehrfach ausgezeichnete gemeinnützige Organisation ArbeiterKind.de will den Anteil von Nicht-Akadamikerkindern an den Hochschulen erhöhen.

Mit Kaja Urbatsch, Gründerin und Geschäftsführerin von ArbeiterKind.de

  • Ort: ArbeiterKind.de, Sophienstraße 21, 10178 Berlin-Mitte
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de

DO, 29. Juni, 19 Uhr // Kneipengespräch: Junges Engagement mit Haltung

Anja Bauer. Foto: Walter Wetzler

Mit Anja Bauer, Projektmitarbeiterin youngcaritas Berlin

  • für junge interessierte Frauen
  • Ort: Das Kneipengespräch findet in Kreuzberg statt. Der Ort wird bei Anmeldung bekanntgegeben.
  • Anmeldung erforderlich:
    Tel. 030-321 50 21, info[at]kdfb-berlin.de

Katholischer Deutscher Frauenbund
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Diözesanverband Berlin e.V.
Wundtstraße 40-44
14057 Berlin
Telefon: 030/301 027 22
Telefax: 030/326 51 47 
E-Mail: heike.neubrand[at]kdfb-berlin.de