KDFB
30.09.2016

Sprachkurs mit Kinderbetreuung läuft weiter

Bezirksstadträtin Dagmar König (VHS City West, links) und Prof. Barbara John (Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband Berlin) beim Unterzeichnen des Kooperationsvertrages.

Der erfolgreiche Sprachkurs für geflüchtete Frauen mit Kinderbetreuung im Haus Helene Weber geht weiter: Bezirksstadträtin Dagmar König (VHS City West) und Prof. Barbara John (Katholischer Deutscher Frauenbund Diözesanverband Berlin) haben am 30. September 2016 im Rathaus Charlottenburg einen Kooperationsvertrag unterzeichnet.

Seit Januar 2016 läuft der Kurs, bei dem die Frauen dreimal die Woche für jeweils vier Unterrichtsstunden Deutsch lernen. Die Besonderheit des Kurses ist, dass die Kinder der geflüchteten Frauen während des Unterrichtes von Hausbewohnerinnen betreut werden. Damit wird dem Umstand entgegengewirkt, dass Frauen nur unterproportional an Sprachkursen wahrnehmen. Der KDFB stellt zudem kostenlos die Räumlichkeiten zur Verfügung.

Im Juli hatten die Frauen, die größtenteils aus Syrien und Afghanistan kommen, die ersten Zertifikate auf A1-Niveau bekommen. Seit kurzem findet zusätzlich zum Kurs die vom Senat geförderte „Mobile Bildungsberatung“ statt, die die Frauen kursbegleitend vor Ort im Haus Helene Weber zum Übergang in Ausbildung und Arbeit berät und sehr gut angenommen wird.