KDFB

KDFB bringt sich im Pastoralen Raum ein

Der Pastorale Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“ ist am 5. September in Charlottenburg-Wilmersdorf gestartet. Aus diesem Anlass wurde der KDFB Berlin mit Geschäftsführerin Maja Petrauschke (Foto r.) von Generalvikar Pater Manfred Kollig (zweiter v.r.), dem Leiter der Stabsstelle „Wo Glauben Raum gewinnt“ des Erzbistums Markus Weber (l.) und dem Leiter der Entwicklungsphase in Charlottenburg-Wilmersdorf Pater Manfred Hösl besucht. Der KDFB bringt sich als „Ort kirchlichen Lebens“ aktiv in die Neustrukturierung ein und sieht den Prozess als große Chance. Die anstehenden Veränderungen haben die Zukunftsfähigkeit der Kirche und die Einbeziehung aller Orte kirchlichen Lebens im Fokus.