KDFB

Geistlicher Impuls im August

Kunstbiennale Venedig 2019 (Foto: Privat)

Liebe Frauen, liebe Interessierte,

auch wenn für viele von uns die „großen Ferien“ keine praktische Bedeutung mehr hatten, werden auch Sie gespürt haben, dass das Leben in unserer Stadt in den vergangenen Sommerwochen einen anderen Rhythmus hatte. Es war ruhiger und beschaulicher – weniger Verkehr, weniger Menschen unterwegs, ein kleines Innehalten war fühlbar – unabhängig von Corona. Das hat uns allen sicher auch gut getan. Um wieder wahrnehmen zu können und auch die leisen Töne des Alltags zu hören, müssen wir eben manchmal stillstehen.

Wir haben den Sommer ausgekostet, jetzt gehen wir in die zweite Jahreshälfte und Unsicherheit, Ängste und Bedenken begleiten uns in dieser Corona-Zeit weiterhin – aber sicher auch gemischt mit Hoffnung auf ein wenig mehr Normalität und auf ungeteilte Begegnung mit anderen Menschen.

Vertrauen können wir als Christen darauf, dass wir dabei nicht allein unterwegs sind.

Wenn wir uns – im übertragenen Sinn – zum Himmel ausstrecken und dem Nächsten die Hände reichen, gehen wir in den Spuren Jesu.

„Er wird euch ans Ziel bringen, euch Kraft und Stärke geben, so dass ihr fest und sicher steht.“ (1. Petrus 5,10)

Ihre

Christiane Krost
Geistliche Beirätin des KDFB Berlin

 

Die Impulse unserer Geistlichen Beirätin können Sie auch hier herunterladen:

Impuls 01: Zum Osterfest
Impuls 02: Zum Tag der Diakonin
Impuls 03: Zum Marienmonat Mai
Impuls 04: Zu Pfingsten
Impuls 05: Sommergruß
Impuls 06: Im August