KDFB

Neues Programm für das zweite Halbjahr 2021

Der Katholische Deutsche Frauenbund Diözesanverband Berlin e.V. (KDFB Berlin) nimmt mit seinen Veranstaltungen gesellschaftspolitische, theologische und kirchliche Themen in den Blick. Dabei bietet er immer insbesondere Frauen ein Podium.

Das aktuelle Programm können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen. Gerne schicken wir es Ihnen auch zu. Bitte informieren Sie uns per E-Mail info[at]kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030/321 50 21.

August 2021

Mo, 14. August 2021, 11-13 Uhr // Kieztour mit Herz: "SOS! Fluchtwege zwischen Seenotrettung und Kirchenasyl"

Foto: United4Rescue
Foto von blauem Schiffsrumpf der SeaWatch4 von United4Rescue im Hafen
  • „Nichts an der Flucht ist flüchtig. Sie stülpt sich über das Leben und gibt es nie wieder frei“ (I. Trojanow). Geflüchtete riskieren ihr Leben für Deutschland. Und stellen dort fest: Die Flucht endet nicht hinter der Grenze. Sie verfolgt sie weiter, etwa durch Kriminalisierung, Nicht-Zuständigkeit und Abschiebung. Für manche ist das Kirchenasyl die letzte Rettung. In dieser Kieztour begegnen wir Menschen, die viel hinter und vor sich haben – und solchen, die sie unterstützen.
  • Kooperationspartner: Caritasverband für das Erzbistum Berlin/Caritas im Pastoralen Raum, Citypastoral im Erzbistum Berlin
  • Kosten: 5 Euro
  • Anmeldung und weitere Infos unter www.erzbistumberlin.de/kieztouren oder unter Tel. 030-666 33 1266

Do, 19. August 2021, 19.00 Uhr // Buchvorstellung und Übung "Surf & Soul"

Foto von Esther Göbel in Sportkleidung und mit Sonnebrille; sonnig; im Hintergrund Surfbretter
  • Wie stelle ich mein Segel in den Wind? Was tun, wenn die perfekte Welle ausbleibt? Was gibt mir Balance? Ihre stärksten spirituellen Erfahrungen hat Esther Göbel nicht in der Kirche, sondern auf dem Surfbrett gemacht. Darüber hat die Theologin und Pastoralreferentin ihr Buch "Surf & Soul" geschrieben. Sie möchte Anregungen geben, wie sich der Aloha Spirit in den Alltag mitnehmen lässt.
  • Mit Surf-Exerzitienmeisterin Esther Göbel, Erzbistum Berlin
  • Digital auf "Zoom"
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 16.08.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

September 2021

Do, 02. September 2021, 19.00 Uhr // Mitglieder für Mitglieder // Stille Meditation: Versuch, zur Ruhe zu kommen

Foto: Manja Vitolic / Unsplash
  • Ich will sitzen und will schweigen. Und will hören, was Gott in mir rede. (Meister Eckhart) – Regelmäßiges Meditieren hilft dabei, zur Ruhe zu kommen und den Geist zu öffnen. KDFB-Mitglied Gisela Häfker zeigt, wie sich dieser Zustand innerer Ruhe und Gelassenheit – im Wechsel von Körperarbeit, Stille und Hören – einüben lässt.
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 31.08.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info@kdfb-berlin.de
  • Exklusiv für KDFB-Mitglieder

 

Do, 09. September 2021, 19.00 Uhr // Vortrag "Wahljahr: Was tun gegen Rechtsextremismus und Antifeminismus?"

  • Deutschland im Wahljahr: Rechtsextreme, diskriminierende Übergriffe nehmen zu. Wie können wir uns privat und beruflich dagegen aufstellen? Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) berät seit 20 Jahren Berliner*innen, damit sie sprech- und handlungssicher werden. Referentin Judith Heinmüller informiert, wie sich Rechtsextremismus heute darstellt und gibt Tipps für die Argumentation und das Handeln dagegen.
  • Mit Judith Heinmüller, Sozialwissenschaftlerin und Beraterin bei der Mobilen Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mai an info@kdfb-berlin.de erforderlich

Di, 14. September 2021, 19.00 Uhr // Politisches Gespräch mit Prof'in Barbara John: "Deutschland kurz vor der Wahl: Was geben die Wahlprogramme der Parteien her?"

Foto: Tim Reckmann CC-BY 2.0
  • Kurz vor der Bundestagswahl stehen die Wahlprogramme der großen Parteien im Fokus. Stimmt das eigentlich? Wer liest diese umfangreichen, meist mehr als 100 Seiten umfassenden Dokumente? Welchem Zweck dienen die Papiere überhaupt? Eine Suche mit Blick in ausgewählte Texte. Dritte Teil der Reihe „Politische Gespräche“, der kontrovers Diskutiertes aufgreift.
  • Mit Professorin Barbara John, Vorsitzende des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 09.09.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Sa, 18. September 2021, 11-13 Uhr // Kieztour mit Herz: "SehnSUCHT?! Mit Drogen zwischen Höhenflug und Absturz"

  • Was hat Sehnsucht mit Sucht zu tun? Warum werden Menschen süchtig und was macht das mit ihnen? Wo verläuft die Grenze zwischen Gebrauch und Missbrauch, Hingabe und Kontrollverlust? Wie ist die medizinische, therapeutische, aber auch gesellschaftliche Haltung zum Thema Sucht? In der Begegnung mit Menschen, die auf unterschiedliche Weise Erfahrung mit Suchtmitteln haben, sprechen wir über Wege in die Sucht – und aus ihr heraus.
  • Kooperationspartner: Caritasverband für das Erzbistum Berlin/Caritas im Pastoralen Raum, Citypastoral im Erzbistum Berlin
  • Kosten: 5 Euro
  • Anmeldung und weitere Infos unter www.erzbistumberlin.de/kieztouren oder unter Tel. 030-666 33 1266

Oktober 2021

Di, 12. Oktober 2021, 19.00 Uhr // Politisches Gespräch: "Deutschland nach dem NSU-Prozess: Wie beziehen Politik und Gesellschaft Stellung gegen Rechtsextremismus?"

  • Im November jährt sich die Enttarnung der NSU-Täter zum zehnten Mal. Warum hat es so lange gedauert und war dann doch nur „Kommissar Zufall“ geschuldet? Die NSU-Morde und der NSU-Prozess haben vielfältiges Versagen und Fehler im politischen System und in der medialen Kommunikation vor Augen geführt. Wo stehen wir in der Auseinandersetzung mit dem Rechtsradikalismus?
  • Mit Professorin Barbara John, Vorsitzende des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 01.10.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Do, 28. Oktober 2021, 19.00 Uhr // Vortrag: "Zwischen traditionell und feministisch: Gleichberechtigung im Judentum"

  • Was war Grundlage dafür, dass das Reformjudentum von Deutschland aus entstand und jüdische Frauen Rabbinerinnen werden können? Wo stehen jüdische Frauen in Sachen Gleichberechtigung? Esther Hirsch ist Kantorin in der Reformgemeinde Sukkat Schalom in Charlottenburg und theologische Referentin des interreligiösen Friedensprojektes „House of One“. Eine Veranstaltung anlässlich des Jubiläums „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.
  • Mit Esther Hirsch, Kantorin in der Gemeinde Sukkat Schalom in Berlin-Charlottenburg
  • Digital auf „Zoom“, den Teilnahmelink erhalten Sie nach der Anmeldung.
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 25.10.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

November 2021

Do, 25. November 2021, 19.00 Uhr // Digitales KDFB-Gespräch: "Maria und der Sex: Liebe, Moral und viele Fragen"

Foto: Sofia Dunz, Fachschaft Theologie der Universität Freiburg i. Brsg.
  • Zwischen der Lebensrealität von Paaren und der kirchlichen Lehre gibt es eine große Kluft. Ob es die Bewertung von vorehelichem Geschlechtsverkehr ist, der Einsatz von Verhütungsmitteln oder die Anfrage nach Segnungen gleichgeschlechtlicher Paare: Vielerorts ist die katholische Sexuallehre keine Orientierungshilfe mehr, sie spielt oft überhaupt keine Rolle. Wie kann die Kirche zum Gelingen von Paar-Beziehungen beitragen, was muss sich ändern?
  • Mit Birgit Mock, Vizepräsidentin des KDFB und Vorsitzende des Synodalen Forums „Leben in gelingenden Beziehungen“, und Pfarrer Bernd Mönkebüscher aus Hamm, Mitinitiator der Aktion #liebegewinnt, die sich für die Segnung von gleichgeschlechtlichen Paaren durch katholische Seelsorger*innen stark macht
  • Digital auf „Zoom“
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung bis 22.11.2021 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Dezember 2021

VERSCHOBEN AUF 2022 // Kneipengespräch für junge Menschen: "Katholisch und queer?"

Die Veranstaltung wird coronabedingt verschoben auf 2022.

  • Kirche lebt Vielfalt – heißt es. Für viele queere Menschen allerdings ist die Kirche Quell tiefer Enttäuschungen und Verletzungen. Ihnen bleibt oft nur die Wahl zwischen Austritt und Aktivismus. Wie kann es gelingen, trotzdem Zuspruch im Glauben zu finden? Wo finden sich safe spaces, Gleichgesinnte und Ansprechpersonen für queere Christ*innen? Und was können katholische Gemeinden und Verbände tun, um queer-positive Orte zu werden?
  • Mit Mara Klein, Mitglied im Synodalforum "Leben in gelingenden Beziehungen" und Lehramtsstudent*in für Englisch und Katholische Religion
  • „Cafe Milagro“, Bergmannstr. 12, 10961 Berlin-Kreuzberg oder digital auf „Zoom“
  • Teilnahme kostenlos
  • Anmeldung unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

Do, 9. Dezember 2021, 19.00 Uhr // Vortrag: "Loslassen, um sich einzulassen – Wie Achtsamkeit, Nächstenliebe und Selbstfürsorge in Krisenzeiten gelingen können"

  • Wertschätzend mit sich und anderen umgehen: Das ist im Alltag und in Zeiten von Umbrüchen und Instabilität nicht immer leicht. Wie wir einander dank Gottes liebendem Blick respektvoll und wohlwollend begegnen können, erklärt Dr. Daniela Bethge im zweiten Teil ihres Vortrags zu Achtsamkeit und Selbstfürsorge.
  • Mit Dr. Daniela Bethge TKG, katholische Theologin, Sozialpädagogin, Leiterin des Exerzitienhauses am Karmel Birkenwerder und Mitglied des KDFB Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung erforderlich bis 06.12.2020 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

 

Katholischer Deutscher Frauenbund
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Diözesanverband Berlin e.V.
Wundtstraße 40-44
14057 Berlin
Telefon: 030/301 027 22
Telefax: 030/326 51 47 
E-Mail: heike.neubrand[at]kdfb-berlin.de