KDFB

Neues Programm für das erste Halbjahr 2019

Ob überzogene Schönheitsideale oder sexistische Werbung Thema sind, ein Gespräch über Frauen in den Aufsichtsräten oder die Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in der Kirche auf dem Programm stehen: Der Katholische Deutsche Frauenbund Diözesanverband Berlin e.V. (KDFB Berlin) nimmt mit seinen Veranstaltungen Themen in den Blick, die gesellschaftlich relevant sind und greift Fragen auf, die die Menschen bewegen. Dabei bietet er immer insbesondere Frauen ein Podium.

Hier können Sie das Programm im PDF-Format herunterladen.

Gerne schicken wir Ihnen das Programm auch zu. Bitte informieren Sie uns per E-Mail info[at]kdfb-berlin.de oder telefonisch unter 030/321 50 21.

Januar 2019

Do, 10. Januar 2019, 18.00-18.45 Uhr // Bibelkreis im Haus Helene Weber

Foto: Unsplash
  • Die Bibel lesen und neu verstehen: So lautet das Motto des regelmäßigen Formates im Haus Helene Weber, das 2019 ab dem 10. Januar fortgeführt wird. Die Teilnahme an einzelnen Terminen ist möglich, Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen.
  • Start: Donnerstag, 10. Januar 2019, 18.00-18.45 Uhr. Weitere Termine: 14. Februar; 14. März; 11. April; 9. Mai; 13. Juni; jeweils 18.00-18.45 Uhr
  • Mit Christa-Maria Kramer, Katholische Theologin und KDFB-Mitglied
  • Ort: Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Teilnahme kostenlos.

Februar 2019

DI, 12. Februar 2019, 19.00 Uhr // Kneipengespräch: Unser Umgang mit Obdachlosen

  • Was löst der Anblick eines obdachlosen Menschen bei uns aus? Nehmen wir ihn überhaupt wirklich wahr, sprechen wir mit ihm, helfen wir ihm? Wo liegen unsere Hemmschwellen im Umgang mit Menschen am Rande der Gesellschaft? Und wo sehen wir weibliche Obdachlose?
  • Mit Anna-Sofie Gerth, Leiterin City-Station der Berliner Stadtmission, Sozialarbeiterin, Diakonin
  • Cafe Milagro, Bergmannstr. 12, 10961 Berlin-Kreuzberg
  • Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich bis 07.02.2019 unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

DO, 21. Februar 2019, 19.00 Uhr // Gespräch: "Frauen in die Aufsichtsräte"

Foto: Ralf Rühmeier
  • Mitbestimmung in der Wirtschaft mussten sich Frauen genauso erkämpfen wie das Wahlrecht. 2001 hat sich die Wirtschaft selbst dazu verpflichtet, für mehr Frauen in den Führungsebenen zu sorgen. Doch sind Frauen nach wir vor unterrepräsentiert. Die Initiative „Frauen in die Aufsichtsräte“ (FidAR) e.V. leistet Überzeugungsarbeit. Ein Gespräch über Hürden, weibliche Nachwuchsgewinnung der Zukunft und Frauen, die heute schon die Wirtschaft verändern. Zweiter Teil der KDFB-Reihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“.
  • Mit FidAR-Präsidentin Monika Schulz-Strelow und KDFB-Vorstandsmitglied Sandra Courant
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

März 2019

DO, 7. März 2019, 18.30 Uhr // Clubabend: „Weit entfernt von 50/50: Frauen in den Medien“

Foto: privat
  • Frauen sind in den Medien immer noch unterrepräsentiert – sowohl auf den Leitungsebenen der Medienhäuser als auch als Akteurinnen vor der Kamera. In Serien, in Krimis, in Fernsehspielen ist ihre Darstellung oft klischeehaft. Beim Clubabend werfen wir einen genaueren Blick auf die Thematik: Welche Bilder und Geschlechterrollen werden vermittelt und wer entscheidet darüber, was wie gezeigt wird? Was macht das mit den Frauen – denen von heute und denen, die heute noch Kinder sind? Und welche Strategien gibt es, das Ungleichgewicht zu beheben?
  • Mit: Dr. Claudia Nothelle, Professorin für Fernseh-Journalismus Hochschule Magdeburg-Stendal, zuvor Programmchefin beim Rundfunk Berlin-Brandenburg
  • Ort: Hochschul- und Stadtkirchenarbeit Potsdam, Hegelallee 55, 14467 Potsdam
  • Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich bis 04.03. unter Tel.
    030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de
  • Eine Veranstaltung im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2019 in Kooperation zwischen dem Katholischen Deutschen Frauenbund Berlin e.V. und den Frauen in der EKBO

DO, 14. März 2019, 18.30 Uhr // „Klischees und ,sex sells‘ – Was tun gegen sexistische Werbung?“

Foto: Unsplash
  • Der Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg hat das Thema „Sexistische Werbung“ seit langem auf der Agenda. Die Gleichstellungsbeauftragte Petra Koch-Knöbel, berichtet von Strategien gegen Werbung, die Frauen als Sexualobjekt zeigt, um ein Produkt zu verkaufen oder die klischeehafte Darstellung von Frauen und Männern. Ist ein Verbot die Lösung? Was kann der oder die einzelne gegen sexistische Werbung tun? Eine Veranstaltung im Rahmen der Brandenburgischen Frauenwoche 2019.
  • Mit Petra Koch-Knöbel, Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte sowie Genderbeauftragte im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg
  • Rathaus Kleinmachnow, Adolf-Grimme-Ring 10, 14532 Kleinmachnow
  • Teilnahme kostenlos, Anmeldung erforderlich bis 10.03. unter Tel.
    030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de
  • In Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Kleinmachnow und der Gleichstellungsbeauftragten im Landkreis Potsdam-Mittelmark

DO, 28. März 2019, 19.00 Uhr // Vortrag: "Auf gut Glück" - Impulse zum Glücklichsein

Foto: Walter Wetzler
  • Anlässlich des Weltglückstages geht es bei diesem Vortrag um verschiedene Dimensionen von Glück. Gibt es ein Rezept dafür? Was muss man selbst tun, um glücklich zu werden? Kann man es bewahren?
  • Mit Carla Böhnstedt, Referentin für Citypastoral im Erzbistum Berlin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de

April 2019

DO, 4. April 2019, 19.00 Uhr // Vortrag: Frauen in der Bundeswehr

Foto: BMVg, Presse- und Informationsstab Arbeitergebermarke Bundeswehr; Social Media
  • Männerdomäne Bundeswehr: Bis zu einer Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes waren Frauen hier undenkbar. Seit 2001 gibt es immer mehr Soldatinnen, Kompagniechefinnen und Kampfpilotinnen. Wie hat sich das Verhältnis von Geschlecht und Militär gewandelt? Wie sieht der Alltag für Frauen in der Bundeswehr heute aus? Verena Heep, Referentin im Verteidigungsministerium, gibt wissenschaftliche Einblicke mit praktischen Hintergründen. Dritter und letzter Teil der Reihe „100 Jahre Frauenwahlrecht“.
  • Mit Verena Heep, Referentin im Bundesverteidigungsministerium
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung unter Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail an
    info[at]kdfb-berlin.de

Mo, 29. April 2019, 18.00-21.00 Uhr // Festveranstaltung: Starke Frauen. Starke Kirche // Wir verändern Kirche. Wir feiern Frauen.

Bettina Jarasch, Foto privat
Dr. Christiane Florin, Foto: privat
  • Am Tag der Diakonin fordern wir das Weiheamt für Frauen und Veränderung in der katholischen Kirche. Wir feiern das Engagement von Frauen. Feiern Sie mit uns!
  • 18 Uhr: Auftakt in der evangelischen Kirche St. Thomas am Mariannenplatz, 10997 Berlin
  • 18.45 Uhr: Spaziergang zur katholischen Kirche St. Michael, Michaelkirchplatz 15, 10179 Berlin, dort finden Podiumsgespräch und Fest ab 19.00 Uhr statt 
  • Mit Ermutigungen von Bettina Jarasch (MdA Bündnis 90/Die Grünen, Foto oben) und Dr. Christiane Florin (Journalistin, Foto unten))
  • Anmeldung erforderlich bis 22. April 2019 unter Telefon 030-3215021 oder per E-Mail an info[at]kdfb-berlin.de
  • Eine Veranstaltung von KDFB Diözesanverband Berlin e.V., kfd Diözesanverband Berlin e.V., Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Berlin e.V.

  • Mit Unterstützung von: Pax Bank, Sozialdienst katholischer Frauen Berlin e.V., IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit für das Erzbistum Berlin e. V., Bund der deutschen katholischen Jugend Diözesanverband Berlin e.V., und Ökumenisches Frauenzentrum Evas Arche e.V.

     

Mai 2019

SA, 4. Mai 2019, 11.00-13.00 Uhr // „Ich zeige dir mein Berlin“ // „Kieztour mit Herz“ zum Thema „Leben im Gefängnis und danach“

Foto: Unsplash
  • Bei der zweistündigen Kieztour berichten ehemalige Insassen und Gefängnis-Mitarbeiter. Wie sieht der Alltag hinter Gittern aus? Wie kann das Leben nach dem Gefängnis gelingen? Wie erleben ehemalige Häftlinge Ausgrenzung und Stigmatisierung?
  • In Kooperation mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V./Caritas im Pastoralen Raum und der Citypastoral im Erzbistum Berlin
  • Anmeldung erforderlich unter fortbildung[at]caritas-berlin.de
  • Eintritt: 5 Euro
  • Treffpunkt und weitere Infos nach Anmeldung
     

Di, 14. Mai 2019, 19.00 Uhr // Gespräch: Sexueller Missbrauch in der Kirche: Die Politik ist gefordert

Foto: Barbara Dietl
  • Die Studie über sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche vom Herbst 2018 zeigte ein erschreckendes
    Ausmaß sexueller Übergriffe. Was daneben für Fassungslosigkeit sorgt: Strafen blieben meistens aus.
    Juristin Brigitte Tilmann fordert u.a. von der Politik, eine gesetzliche Grundlage für Akteneinsichtsrechte in kirchliche Archive zu schaffen.
  • Mit: Brigitte Tilmann von der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung
    sexuellen Kindesmissbrauchs und Prof. Barbara John, Vorsitzende des KDFB Berlin, Moderation: Carmen Gräf, Journalistin
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44, 14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung: Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de

DO, 23. Mai 2019, 19.00 Uhr // Podiumsgespräch: "Schönheitswahn versus Selbstliebe"

Foto: Unsplash
  • Überzogene Schönheitsideale sind allgegenwärtig und Frauen investieren viel Zeit und Geld, um ihnen gerecht zu werden. Doch allzu oft führt die Arbeit am eigenen
    Körper nicht zur Zufriedenheit. Es fehlt an Akzeptanz und Selbstliebe. Doch wie kommen Frauen dahin? Expertinnen geben Denkanstöße.
  • Mit Natalie Rosenke, Vorsitzende
    der Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung,
    Anja Louisa Schmidt,
    Achtsamkeits-Coach, Pia Klein,
    Leiterin D 3-Mädchentreff
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44,
    14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung: Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de

Juni 2019

Di, 18. Juni 2019, 19.00 Uhr // Vortrag: Dankbar sein – Schlüssel zur Zufriedenheit

Foto: Unsplash
  • Es gibt viele Gründe dankbar zu sein. Aber zeigen wir das ausreichend? Wissen wir, wofür wir dankbar sein können? Der Vortrag lenkt den Blick auf unseren Alltag und zeigt wie Dankbar sein ein Schlüssel zur Zufriedenheit sein kann.
  • Mit Birgit Barthels, Beauftragte des Caritasverbandes für die Landkreise
    Havelland und Oberhavel
  • Haus Helene Weber, Wundtstr. 40-44,
    14057 Berlin-Charlottenburg
  • Eintritt frei
  • Anmeldung: Tel. 030-321 50 21 oder per E-Mail: info[at]kdfb-berlin.de

Katholischer Deutscher Frauenbund
Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Diözesanverband Berlin e.V.
Wundtstraße 40-44
14057 Berlin
Telefon: 030/301 027 22
Telefax: 030/326 51 47 
E-Mail: heike.neubrand[at]kdfb-berlin.de