KDFB

KDFB Berlin trauert um Adelheid Simon

Adelheid Simon war von 1988-2003 Geschäftsführerin des KDFB Berlin. Foto: KDFB Berlin

Adelheid Simon, langjährige und für ihre Umsicht sehr geschätzte Geschäftsführerin des KDFB Berlin von 1988 bis 2003, ist am 13. August 2022 verstorben. Die gebürtige Münchnerin war gelernte Goldschmiedin, lebte einige Jahre in Hamburg und kam 1985 nach Berlin.
Sie engagierte sich im Vorstand bei „IN VIA“, dem Katholischen Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit, der Schwangeren-konfliktberatung „donum vitae“ sowie im Vorstand des Diözesancaritasverbandes. Für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde sie mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Die Gemeindemesse am Donnerstag, 8. September, um 18.30 Uhr in der St. Canisius-Kirche, Witzlebenstr. 30, 14057 Berlin, wird gemäß dem Wunsch der Verstorbenen als Auferstehungsmesse für sie gefeiert. Die Beisetzung findet zu einem späteren Zeitpunkt in München statt.